Ablauf Legionellenprüfung

Als Vorbereitung zur Legionellenprüfung ist jeweils ein abflammbarer Hahn am Warmwasserausgang und am  Zirkulationsrücklauf zu installieren.
Alle geforderten Probenahmestellen sind im Routinebetrieb und an einem Kalendertag zu entnehmen.
Die Durchführung der Probenahme zur Legionellenprüfung wird in der Trinkwasserverordnung Anlage 4 Teil II b beschrieben und nach Zweck b der  DIN EN ISO 19458 ausgeführt.

1. Strahlregler entfernen

2. Ca. 2 Liter ablaufen lassen

3. Abflammen des Probenahmehahns

4. Probe entnehmen

5. Temperatur messen

Der komplette Ablauf des Trinkwasser bei der Legionellenprüfung (inklusive Spülen, Temperatur messen und  Probenahme) sollte 3 Liter nicht überschreiten.