Wer ist zur Legionellenprüfung verpflichtet?

Die Pflicht zur Legionellenprüfung bleibt für alle Hausverwaltungen, Vermieter oder Eigentümer die mit zentralen Wasseranlagen Trinkwasser für gewerbliche nicht öffentliche Zwecke zur Verfügung stellen und folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alle Speicher-, oder Durchfluss-Trinkwassererwärmer  ab einem Speichervolumen über 400 Liter.
  • Oder Hausinstallationen bei denen in mindestens einer Rohrleitung vom Ausgang des Trinkwassererwärmers bis zur Entnahmestelle das Wasservolumen 3 Liter übersteigt.

Die Legionellenuntersuchung ist, nach den Technischen Regeln (des Arbeitsblatt W551 vom April 2004) des DVGW, von einem akkreditierten Labor durchzuführen. Die Probenahme erfolgt von einem zertifizierten Probenehmer und ist am Warmwasserbereiter Ausgang, Zirkulationsrücklauf und pro Steigleitung an der weitest entfernten Probenahmestelle zu nehmen.